November 2018

Mhytos und Natur

Ausstellende Künstler, Marcos Martinez, Victor Mendivil, Jaime Colan, Jose Carlos Boyer, Otelia Pardo, Edmundo Torres

Bei dem Projekt „Mythos und Natur“ handelt es sich um eine kollektive Arbeit von sechs lateinamerikanischen Künstlern und Künstlerinnen, die in Europa leben und arbeiten, aber weiterhin den Kontakt zur Kunstszene in ihrer Heimat pflegen.

Die KünstlerInnen aus Peru und Ecuador richten in ihren Werken einen expliziten Fokus auf die Problematik der Umweltzerstörung in Lateinamerika und wollen in diesem Zusammenhang auf die Konsequenzen für die Zukunft des Kontinents aufmerksam machen.

Ihre Kunstwerke – egal ob als Malerei, Plastik oder Performance – stellen das Medium des Dialogs mit dem jeweiligen Betrachter dar und möchten ein persönliches Engagement eines jeden Einzelnen anregen, sich für den Erhalt unseres gemeinsamen, einzigartigen Planeten einzusetzen.

Die Ausstellung „Mythos und Natur“ versucht dabei einen historischen Bezug zu den rituellen Traditionen, Mythen, Sprache und Kultur indigener Völker im Hochland der Anden herzustellen:

Man findet z.B. Verweise auf „Pachamama“ - Mutter Erde -, auf die „Apus“ - die Schutzgötter der Berge - oder auf „Yacche“ - den Heiligen Baum der Mayas. Gleichzeitig werden dabei andere Symbole des modernen städtischen und ländlichen Lebens in Südamerika miteinbezogen. Dabei sind die Werke keinem eindeutigen Stil oder künstlerischen Neigung untergeordnet und führen dem Betrachter die Wandlungen des Lebens vor Augen, die das Bewusstsein der kollektiven Geschichte der Völker in den Anden geprägt haben.

 

  • 1
  • 11a
  • 13a
  • 18a
  • MN-1
  • MN-10
  • MN-11
  • MN-12
  • MN-13
  • MN-14
  • MN-15
  • MN-16
  • MN-17
  • MN-18
  • MN-19
  • MN-2
  • MN-20
  • MN-3
  • MN-4
  • MN-5
  • MN-6
  • MN-7
  • MN-8
  • MN-9

Simple Image Gallery Extended

 

 

 

 

 

Oktober 2018

Szenarien

Der kolumbianische Künstler Armando Londono
lebt und arbeitet u. a. in den USA und Berlin. In seiner Ausstellung zeigt er (photo) graphische und lithographische
Arbeiten sowie Kombinationen beider auf Papier. Thematisch werden Szenarien geschaffen, in denen städische, geographische
und landschaftliche Motive aufgegriffen und über den Prozess der Konstruktion-Dekonstruktion ästhetisch „verarbeitet ″ werden. Auch die zeitliche Dimension fließt mit ein, indem bspw. dasselbe Motiv aus verschiedenen Jahren

  • 1
  • AL-1
  • AL-8
  • AL-9

Simple Image Gallery Extended

  • A-1
  • A-10
  • A-11
  • A-12
  • A-13
  • A-14
  • A-2
  • A-3
  • A-4
  • A-5
  • A-6
  • A-7
  • A-8
  • A-9

Simple Image Gallery Extended

September 2018

Zwischen Keramik und Malerei


Die studierte Künstlerin Julia Kurtu lebt und arbeitet seit 1994 als Kunstpädagogin in Berlin, wobei ihre Schwerpunkte auf Keramik und Zeichnungen liegen. Zudem führt sie die Galerie-Werkstatt Kurtukunst mit ihrem Mann Valeriu. Über ihre aktuelle Ausstellung „Zwischen Keramik und Malerei“ sagt sie: “In meiner Kunst erarbeite ich die Abbildung einer gesunden Atmosphäre, umgeben von blühendem Leben, komischen Tieren und weiblicher Schönheit, die dem Betrachter durch Humor, Licht- und Farbeinflüsse Lust, Freude und Kraft schenken.“

  • 1-2
  • 40213607_1264413963721187_5606665593987006464_o
  • JK-1-von-38
  • JK-10-von-38
  • JK-11-von-38
  • JK-12-von-38
  • JK-13-von-38
  • JK-14-von-38
  • JK-15-von-38
  • JK-16-von-38
  • JK-17-von-38
  • JK-18-von-38
  • JK-19-von-38
  • JK-2-von-38
  • JK-20-von-38
  • JK-21-von-38
  • JK-22-von-38
  • JK-23-von-38
  • JK-24-von-38
  • JK-25-von-38
  • JK-26-von-38
  • JK-27-von-38
  • JK-28-von-38
  • JK-29-von-38
  • JK-3-von-38
  • JK-30-von-38
  • JK-31-von-38
  • JK-32-von-38
  • JK-33-von-38
  • JK-34-von-38
  • JK-35-von-38
  • JK-36-von-38
  • JK-37-von-38
  • JK-38-von-38
  • JK-4-von-38
  • JK-5-von-38
  • JK-6-von-38
  • JK-7-von-38
  • JK-8-von-38
  • JK-9-von-38
  • P1070186
  • P1070214

Simple Image Gallery Extended

August 2018

Ausstellung  in motion des Künstlers Lukas Ulrich

Die Ausstellung umfasst Ulrichs Werke der letzten anderthalb Jahre. Im Fokus stehen

Bewegungen von Objekten, Körpern sowie Flüssigkeiten. Aufgrund der Bilddynamik rückt

die Farbe in den Hintergrund und wird in schwarz-weiß gehalten.

Neben Tusche, Öl  Acrylfarben kommen diverse Techniken und Materialien zum Einsatz.

Die Ölbilder orientieren sich an tänzerischen Gesten und Ausdrucksformen, inspiriert

durch Fotos und Videos des Tanztheaters in Wuppertal.

Auf Karton werden weitere Tanzszenen in schwarzer Acrylfarbe abstrahiert und aufgelöst,

gebrochen durch Kanten und Raster.

Weitere Arbeiten umfassen abstrakte Konfigurationen, in denen schwunghafte, kreisende,

linienförmige und fließende Bewegungen zueinander in Beziehung gesetzt werden.

Farbschichten werden übereinander aufgetragen und durch Wasser oder Leinöl verdünnt.

Zellähnliche Strukturen werden durch Spiritus und Silikonöl kreier

  • 02-Lucas-5-von-25
  • 03-Lucas-3-von-25
  • 08-Lucas-8-von-25
  • 09-Lucas-9-von-25
  • 11-Lucas-11-von-25
  • 2018_07_27_015
  • 2018_07_27_028
  • 2018_07_27_050

Simple Image Gallery Extended

  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26-LU-1-von-22
  • 27-LU-2-von-22
  • 28-LU-3-von-22
  • 30-LU-5-von-22
  • 32-LU-7-von-22
  • 33-LU-8-von-22
  • 34-LU-9-von-22
  • 35-LU-10-von-22
  • 36-LU-11-von-22
  • 37-LU-12-von-22
  • 38-LU-13-von-22
  • 40-LU-15-von-22
  • 41-LU-16-von-22
  • 42-LU-17-von-22
  • 44-LU-19-von-22
  • 45-LU-20-von-22
  • 46-LU-21-von-22
  • 47-LU-22-von-22

Simple Image Gallery Extended

Juli 2018

Ausstellung [Acryl & Plastik] der Künstler Kati und David Bergmann

Die Doppelausstellung von Katharina und David Bergmann zeigt Skulpturen und Gemälde.
David hat Skulpturen gebaut, die über ihr Äußeres hinaus eine verblüffende Funktionalität aufweisen.
Die Gemälde von Katharina zeigen die Portraitierten durch die angewandten Maltechniken als vielschichtige,
z. T. über ihre Körper hinausgehende Persönlichkeiten. Beide Künstler setzen sich mit der
Komplexität von Menschen und menschengemachten Dingen auseinander,
wobei dem Zufall fast ebenso viel Bedeutung zukommt wie dem Geplanten.

  • 1
  • 2
  • 25-KD-25-von-51
  • 3
  • 32-KD-32-von-51
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Simple Image Gallery Extended

  • 01
  • 07-KD-7-von-51
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 38
  • 8
  • 9

Simple Image Gallery Extended

Juni 2018

Ausstellung  "Vestiges" des Künstlers Giorgos Staikos

In seiner Ausstellung zeigt der in Berlin lebende Künstler Giorgos Staikos Zeichnungen und Gemälde.
Vestiges können als Abdrücke von Zeichenkohle durch ihre Reibung auf Papier entstehen.
Das visuelle Ergebnis eines Malvorgangs – die Gestaltung eines Bildes – hängt davon ab.
Genauso kann man darunter Spuren eines Ereignisses, eines Gefühls, einer Erinnerung verstehen oder sogar Spuren, die eine gut erdachte Idee, Aussagen, Protest oder Zustimmung hinterlassen.

  • 00
  • 01-GJ-1-von-15
  • 02-GJ-2-von-15
  • 03-GJ-3-von-15
  • 04-GJ-4-von-15
  • 05-GJ-5-von-15
  • 06-GJ-6-von-15
  • 07-GJ-7-von-15
  • 08-GJ-8-von-15-001
  • 09-GJ-9-von-15
  • 10-GJ-10-von-15
  • 11-GJ-11-von-15
  • 34309115_1169400866555831_1730134473187524608_o_gfx
  • 34319169_1169400659889185_35294606719451136_o_gfx
  • 34343740_1169400253222559_5157149669633032192_o_gfx
  • 34344590_1169400106555907_5915902925766393856_o_gfx
  • 34346963_1169399459889305_2519152289386594304_o_gfx
  • 34370583_1169400033222581_4580588037137760256_o_gfx
  • 34386821_1169400709889180_8497048867592732672_o_gfx
  • 34388175_1169399876555930_8078663879812448256_o_gfx
  • 34400300_1169400399889211_5981072603442315264_o_gfx
  • 34453821_1169399746555943_462351700406042624_o_gfx

Simple Image Gallery Extended

Bildrechte

Verschiedene Fotos  der Ausstellung "Vestiges"  wurden uns von Ron Gerlach zur Verfügung gestellt.

 

Mai 2018

Ausstellung   "Mitgebrache Augenblicke einer Wirklichkeit" des Künstlers Johannes Praus

Die Sammlung „mitgebrachte AUGENBLICKE einer WIRKLICHKEIT“ bündelt zehn Jahre von Praus'
photographischer Arbeit. Praus steht mit seinen Bildern in der Tradition der sozialdokumentarischen
Photographie, ist dabei aber weder anklagend noch stellt er Situationen einfach nüchtern dar.

Seine Bilder sind geprägt von seiner subjektiven Wahrnehmung der Welt - gesellschaftspolitische Themen sind darin
immanent,drängen sich aber nicht auf.
Der Blick des Photographen richtet sich dabei immer respektvoll, ja liebevoll, auf die Menschen, die er porträtiert.
Ihre teilweise direkt in die Kamera gerichteten Blicke fordern uns Betrachtende und lassen uns nicht los.
Es sind Bilder, die sich einem flüchtigen ersten Blick entziehen.


Sie fordern unsere Auseinandersetzung mit ihnen und sind doch so bescheiden und leicht wie ein vorüberziehender Augenblick.

  • 31
  • 32716501_1157783381050913_1119470383750184960_o
  • 32738519_1157783331050918_7680268262533234688_o
  • 32815604_1157783414384243_5432228984773410816_o
  • 32835377_1157783301050921_3287484555245649920_o
  • 33522435_1164667923695792_4707459227872919552_o
  • 33678437_1164667710362480_1395832081635868672_o
  • 33748794_1164668173695767_7442074710646456320_o
  • 33801618_1164667783695806_5391813600216088576_o

Simple Image Gallery Extended

April 2018

Ausstellung"Enkaustik" der Künstlerin Jutta Paul

In ihrer Ausstellung zeigt die in Berlin lebende Künstlerin Jutta Paul meist abstrakte Gemälde,
die mittels der Maltechnik der Enkaustik geschaffen wurden.


Hierbei wird das Wachs über elektrisch geheizte Malgeräte wie Maleisen,
Heißluftpistole oder Lötkolben heiß gemacht und auf einen Malgrund aufgetragen.


Mit Hilfe verschiedener Strukturwerkzeuge lassen sich interessante Effekte im Wachsbild erzeugen,
die den Betrachter zu einer Reise seiner Phantasie(n) einladen!

  • 1
  • DSC_0024-2
  • DSC_0039-2
  • DSC_0043-2
  • DSC_0068-2
  • P4100043
  • P4100044
  • P4100045
  • P4100048

Simple Image Gallery Extended


März 2018

 Ausstellung "Mixed-Media-Art" des Künstlers Ron Gerlach

Ron Gerlach ist Fotograf und Künstler aus dem Süden Deutschlands.

Nach vielen Jahren in Hamburg lebt und arbeitet er seit etwa 10 Jahren in Berlin.

In seiner Ausstellung zeigte er Fotografien, Malerein und Collagen der letzten Jahre.

  • 00
  • 01-IMG_9163
  • 02-IMG_9164
  • 03-IMG_9165
  • 04-IMG_9166
  • 05-IMG_9169
  • 06-IMG_9170
  • 07-IMG_9172
  • 08-IMG_9175
  • 09-IMG_9179
  • 10-IMG_9183
  • 11-IMG_9184
  • 14-IMG_9190
  • 15-IMG_9192
  • DSCF9969
  • DSCF9971
  • P3020001
  • P3020002
  • P3020008
  • P3020012
  • P3020013
  • P3020016

Simple Image Gallery Extended

 Januar 2018

Ausstellung "TRAMA"  von  Ángeles Alarcón

In ihrer Ausstellung Trama (deutsch: Raster) präsentiert die chilenische Künstlerin Ángeles Alarcón (*1985) Siebdrucke,

die 2017 in der Werkstatt von Czentrifuga entstanden sind, sowie aktuelle Tuschzeichnungen.

Diesmal experimentiert sie mit dem Textil als Grafik, in der sich abstrakte Formen und Strukturen finden.

Ángeles Alarcón studierte Malerei an der Universität von Chile und wohnt seit 2016 in Berlin.



  • 010
  • 20180108_163428_gfx
  • 20180108_172442_gfx
  • 20180108_172452_gfx
  • 20180108_172506_gfx
  • 20180108_172510_gfx
  • 20180108_172519_gfx
  • 20180108_172524_001_gfx
  • 20180108_172535_001_gfx
  • 20180108_172547_gfx
  • 20180108_172551_gfx
  • Bild-der-Ausstellung_gfx
  • Dj-bei-der-Arbeit_gfx
  • Gaeste-der-Vernissage_gfx

Simple Image Gallery Extended